add2 geht mit Eurowings neue Wege im Bereich der Radio-Werbung

Mithilfe von Dynamic Audio Spots werden Webradio-Hörer gezielt mit personalisierten Radio-Spots angesprochen.

Die Düsseldorfer Digital-Marketing-Agentur add2 setzt im November zusammen mit ihrem Kunden Eurowings erneut ein Projekt im Bereich der dynamischen digitalen Werbung um. Bereits im Vorjahr setzten add2 und Eurowings neue Maßstäbe mit einer preisgekrönten dynamischen DOoH-Kampagne. Das programmatische Setup (RTA) wurde nun erstmalig auf dynamische Radio-Spots weitergedacht.

Ob beim Kochen, Autofahren oder unter der Dusche – überall dort, wo im Alltag das Radio der klassische Begleiter ist, können künftig dynamische Radio-Spots binnen Sekundenbruchteilen auf den jeweiligen Hörer zugeschnitten und mit persönlich relevanten Angeboten ausgespielt werden. Im Kern der Kampagne steht eine neu entwickelte Mechanik, die Kreation, Technologie und Mediastrategie intelligent verknüpft: Die einzelnen Bestandteile der Spots werden mittels DMP-Daten (DMP = Data Management Platform) in Echtzeit aufeinander abgestimmt und userindividuell ausgeliefert – vermarkterübergreifend. So bekommen beispielsweise Zuhörer, die im Vorfeld Interesse an bestimmten Destinationen gezeigt haben, durch die Retargeting-Mechanik das für sie relevanteste Angebot zu hören. Sind die Präferenzen des Hörers nicht bekannt, wird er durch ein Geotargeting über regional relevante Angebote des nächstgelegenen Abflughafens informiert.

„Mit Eurowings zu den schönsten Ziele weltweit. Fliegen Sie von Köln nach Mallorca – schon ab 29,99 €. Und, worauf warten Sie noch? Jetzt buchen auf eurowings.com.“ Zum Beispiel so kann sich der Radiospot in der ersten Kampagne dieser Art in der Praxis anhören. Dabei sind die Destinationen, der Abflughafen und die Preise Live-Informationen, die direkt aus den Datenfeeds von Eurowings stammen. Doch dies ist erst der Anfang: „Die völlig neue Mechanik der Dynamic Audio Spots hilft uns, unsere werbliche Kommunikation in Zukunft noch weiter zu personalisieren. Wir wissen, welche Ziele für den individuellen Zuhörer besonders interessant sind und können so unsere Botschaften für ihn maßschneidern. Das steigert sowohl die Relevanz für den Kunden, als auch die Effizienz und Effektivität der Maßnahmen für uns.“ sagt Sandra Schieck, Head of Marketing Eurowings.

Thorsten Haller, Chief Creative Director bei add2, sieht die neue Kampagne sinnbildlich für den Wandel der Agenturlandschaft: „Die Digitalisierung der klassischen Medien – ob Radio, OoH oder TV – stellt Anforderungen, denen die wenigsten Agenturen gewachsen sind. Nur wer Kreation, Technologie und Media gleichermaßen beherrscht und vereint, kann die Vorteile der Mediendigitalisierung verstehen und nutzen. Allein in dieser Kampagne können wir 250.000 verschiedene Spot-Varianten generieren – live! Im klassisch-analogen Radio wäre das nie denkbar gewesen.“

Zurück

ARCHIV